29. SSW: Entwicklung im Bauch, Gewicht & Ultraschall

Die 29. SSW läutet den Beginn des achten Schwangerschaftsmonats ein. In dieser Phase nimmt die Entwicklung des Babys weiterhin rasant zu. Fast alle seine Körperfunktionen sind voll ausgebildet und die zunehmende Bildung von Babyspeck sorgt für eine kontinuierliche Gewichtszunahme beim Baby. Im Ultraschall zeigen sich ab der 29. SSW neuerdings die Haare und Wimpern.

Wenig Zeit? Hier geht es direkt zur Zusammenfassung.

29. SSW: Entwicklung des Babys im Bauch

Die 29. SSW leitet die erste Woche des achten Schwangerschaftsmonats und somit das letzte Trimester der Schwangerschaft ein. In den nächsten Wochen dreht es sich nur noch um das Wachstum des Babys.

Die Entwicklung der Organe ist fast komplett abgeschlossen und das Gehirn, sowie das Nervensystem bauen ihre Leistungsfähigkeit bis zur Geburt weiter aus. Bei der Geburt wird das Neugeborene etwa über 100 Milliarden Gehirnnervenzellen haben.

Zusätzlich nimmt auch das Volumen des Kopfes zu, denn das Skelett durchläuft eine weitere intensive Wachstumsphase. Es bildet sich bereits ein dichter Haarschopf, der im Gegensatz zum Lanugo-Haar, bis nach der Geburt erhalten bleibt. Auch die Wimpern werden als erste Haare sichtbar.

Eine niedliche Entwicklung in der 29. Schwangerschaftswoche ist die zunehmende Bildung von Babyspeck rund um den Körper. Dadurch sieht der Fötus einem „echten Baby“ immer ähnlicher.

Was zeigt der Ultraschall in der 29. SSW?

Im folgenden Video sieht man das Baby im 3D Ultraschall. Man kann einige Kindsbewegungen erkennen und wie das Baby die Augen öffnet und den Mund bewegt:

Im letzten Schwangerschaftstrimester sind auch die Geschlechtsorgane im Ultraschall deutlich erkennbar. Die Hoden von männlichen Babys wandern von ihrer Nieren-Nähe beispielsweise durch die Leiste in den Hodensack. Bei weiblichen Babys hingegen ist die Klitoris im Ultraschall erkennbar.

Gewichtszunahme und Größe des Babys

In der 29. SSW hat die Mutter eine weitere Gewichtszunahme zu verkraften, da die Größe des Babys im Bauch unaufhaltsam zunimmt. So steigert sich die Größe von 38,6 cm und überspringt erstmals die Marke von 40 cm am Ende der Woche.

Die Gewichtszunahme steigt um 150 Gramm oder etwa 13 Prozent. Das Körpergewicht nimmt somit von 1150 Gramm auf bis zu 1300 Gramm zu. Grund dafür ist die weitere Entwicklung des Babyspecks bzw. der Fettschicht in der Haut.

Die Mutter hat bis zu dieser Zeit in ihrer Schwangerschaft im Durchschnitt 9 kg an Gewicht zugenommen. Die Gewichtszunahme schwankt von Frau zu Frau. Die obere Grenze der Gewichtskurve zur Schwangerschaft  beträgt in dieser Woche ca. 12kg. Die untere Grenze liegt bei etwa 4 kg Zusatzgewicht.

Eine genauere Übersicht zu Größe des Babys, sowie seiner Gewichtszunahme in den jeweiligen Schwangerschschaftswochen erhalten Sie in nachfolgender Abbildung.

29. SSW Größe Gewichtszunahme
29. SSW: Die Entwicklung der Größe des Babys erreicht in dieser Woche erstmals die Marke von 40cm. Wie in der Vorwoche beträgt die Gewichtszunahme 150 Gramm und das Gewicht steigt auf 1300 Gramm an.

Kindsbewegungen in der 29. SSW

In der 29. SSW wird es im Bauch der Mutter immer enger. Dadurch werden die Kindsbewegungen kleiner und treten seltener auf als in den Wochen zuvor.

Viele Kinder drehen sich in dieser Schwangerschaftswoche bereits in ihre endgültige Geburtsposition und verändern diese auch nicht mehr. Liegt das Baby in einer Steiß- oder Querlage, muss der Arzt in der 36. SSW versuchen, das Baby mit dem Kopf nach unten zu positionieren. Ansonsten muss bei einer Schieflage des Babys bei der Geburt ein geplanter Kaiserschnitt durchgeführt werden.

29. SSW
In der 29. SSW ist der Babybauch inzwischen so groß, dass das Baby die Kindsbewegungen reduziert. Dafür sind die Tritte, Boxer und Sprünge aber umso spürbarer.

Frühgeburt: Wie hoch sind die Überlebenschancen beim Frühchen?

Das Frühchen hat in der 29. SSW bereits sehr gute Überlebenschancen. Die Wahrscheinlichkeit hierfür liegt in dieser Phase der Schwangerschaft bei etwa 96 bis 97 Prozent. Kommt es in dieser Woche zu einer Frühgeburt, dann muss das Baby häufig noch in den Brutkasten, da das Fettgewebe der Haut noch zu dünn ist, um den Wärmehaushalt effektiv zu regulieren.

Da die Entwicklung der Lunge als letztes Organ abgeschlossen ist, muss das Frühchen in der Regel auch noch bei der Atmung unterstützt werden. Bei einer Frühgeburt in der 29. Schwangerschaftswoche hat das Kind heutzutage nicht nur gute Überlebenschancen, sondern auch die Möglichkeit, dass ein Leben ohne schwerwiegende Komplikationen erfolgt. Dies gilt auch bei einer Zwillingsschwangerschaft mit eineiigen oder zweieiigen Zwillingen.

Symptome und Beschwerden in der 29. SSW

Mütter, die ein Kind zur Welt bringen, müssen viele Ursachen und unangenehme Symptome über sich ergehen lassen. Die häufigsten Beschwerden, die im Zusammenhang mit der Schwangerschaft auftreten sind in der 29. Schwangerschaftswoche:

Ausfluss: Vermehrter Ausfluss ist normal und schwemmt Bakterien aus dem Körper. Eine klare oder milchige Konsistenz zeigt eine gesunde Scheidenflora an. Grünlicher, bräunlicher oder gelber Ausfluss ist ein Anzeichen für Keime.

Blähungen, harter Bauch & Verstopfungen: Die Hormone bringen die Darmtätigkeit zum Erliegen und begünstigen Verstopfungen. Die gestauten Gase verhärten den Bauch oder können als Blähungen entwichen.

Rückenschmerzen: Diese Beschwerden werden durch die Gewichtszunahme am Bauch ausgelöst. Der verlagerte Körperschwerpunkt zieht am Rücken, ein Bauchgurt kann Entlastung von den Symptomen der Rückenschmerzen bringen.

Schlafstörungen: Schlafstörungen sind Beschwerden mit unterschiedlichsten Ursachen. Versuchen Sie gegebenenfalls auf Mittagsschläfe zu verzichten und einen geregelt Wach-Schlaf-Rhythmus zu erhalten.

Schwindel und Schwindelgefühl: Dieses Symptom hat seine Ursache in den Belastungen des Kreislaufsystems. Bei Schwindel sollte eine kurze Pause eingelegt werden.

Sodbrennen: Symptome von Sodbrennen in der Schwangerschaft verspürt die Schwangere immer dann, wenn Magensäure wegen des Platzmangels im Bauch in die Speiseröhre hoch gedrückt wird.

Übelkeit und Unterleibsschmerzen: Unterleibsschmerzen sind typische Beschwerden, die vom Wachstum der Bänder und der gedehnten Haut ausgelöst werden. Die Übelkeit hat ihre Ursachen im Druck, der auf dem Magen lastet.

Zusammenfassung – was passiert in der 29. SSW?

  • Welcher Monat ist aktuell? Die 29. Schwangerschaftswoche ist die erste Schwangerschaftswoche im achten Schwangerschaftsmonat.
  • Welche Entwicklung nimmt das Baby? Fast alle Körperfunktionen erhalten einen Feinschliff. Das Wachstum der Körpergröße und die Bildung von Babyspeck sorgen für Gewichtszunahme beim Baby.
  • Was zeigt das Ultraschallbild? Im Ultraschall zeigen sich neue Wimpern und man sieht wie der Platz in der Gebärmutter zunehmend enger wird.
  • Welche Größe und welches Gewicht hat das Baby? Der Embryo erreicht eine Größe zwischen 38,6 cm und 40 cm. Die Gewichtszunahme beträgt erneut 150 Gramm und steigert das Körpergewicht von 1150 Gramm auf 1300 Gramm.
  • Überlebenschance für Frühchen bei Frühgeburt: Die Wahrscheinlichkeit liegt bei ca. 96-97 Prozent.
  • Symptome und Anzeichen: Die Gewichtszunahme von etwa 9 Kilogramm belastet psychisch und physisch. Der große Bauch sorgt mit seinem Gewicht für Rückenschmerzen bei der Mutter.
  • Geschlecht erkennbar? Jaaaaa, seit langem schon =)

Übersicht der Schwangerschaftswochen

Möchten Sie die Entwicklung des Embryos in den einzelnen Schwangerschaftswochen begleiten? Wir informieren Sie über das Wachstum des Babys und das Befinden der Mutter in der jeweiligen SSW. Desweiteren haben wir viele Rechner mit denen Sie die aktuelle Phase Ihrer Schwangerschaft bestimmen können.


Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 23.09.2018 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.