Babyknowhow Banner

Frauenmanteltee bei Kinderwunsch

Frauenmanteltee bei Kinderwunsch zu verabreichen, gilt als altes Hausmittel, dessen Wirkung zur Steigerung der Fruchtbarkeit dient. Die Heilpflanze Frauenmantel (Alchemilla Vulgaris) findet seit Jahrhunderten Verwendung als Kräutertee und hilft Frauen bei der Regulierung des Zyklus. Man kann Frauenmanteltee bei Kinderwunsch oder zur Linderung von Menstruationsbeschwerden verabreichen

Sie haben wenig Zeit? Hier geht es zur Zusammenfassung.

Wirkung von Frauenmantelkraut

Die heilende Wirkung von Frauenmantel beruht auf einer Vielzahl enthaltener Gerbstoffe. Diese können sich mit Proteinen von entzündeten Schleimhäuten verbinden und so vor Giftstoffen schützen. Besonders im Darmbereich oder in den Schleimhäuten der Atemwege kann das Frauenmantelkraut seine Wirkung entfalten.

Typische Anwendungen sind leichter Durchfall oder Magen-Darm-Beschwerden. Die entzündungshemmende und krampflindernde Wirkung dieser Pflanze ist nachweisbar. Für Anwendungen bei Kinderwunsch fehlen wissenschaftliche Studien, sodass diese Form der Behandlung zur, auf Erfahrung basierenden Volksmedizin oder den alten Hausmitteln gezählt wird.

Frauenmantelkraut Wirkung

Frauenmantelkraut hat eine vielfältige Wirkung. Es enthält Progesteron, kann den Zyklus ausgleichen und Frauen mit Kinderwunsch dadurch helfen schwanger zu werden. Diese Heilkräuter wirken schmerzlindernd bei Frauenleiden wie PMS und haben kaum Nebenwirkungen.

Anwendung von Frauenmanteltee

Die Anwendung von Frauenmanteltee ist sehr vielfältig. Insbesondere für Frauen haben diese Heilkräuter viel zu bieten. So können Frauenleiden und Zyklusbeschwerden gelindert und Paare mit Kinderwunsch bei der Familienplanung bzw. Zyklusregulierung positiv unterstützt werden.

Daneben hilft Frauenmantelkraut bei Beschwerden im Magen-Darm-Bereich, bei Atemwegserkrankungen und wegen seiner antiseptischen Wirkweise auch bei der Wundheilung. In den letzten Schwangerschaftswochen kräftigt der Tee den Beckenbereich. Nachdem das Baby zur Welt gekommen ist, kann die Anwendung den Milchfluss anregen und die Rückbildung im Wochenbett fördern.

Nebenwirkungen

Eine Überdosis Frauenmantelpräparate kann die Schleimhäute reizen und Brechreiz verursachen. In ganz seltenen Fällen soll eine langfristige und hochdosierte Verwendung Nebenwirkungen in Form von Leberschäden bewirken können.

Hinweis: Schwerer Durchfall der über mehr als drei Tage auftritt und nicht durch den Gebrauch von Frauenmanteltee abheilt, sollte unbedingt von einem Arzt untersucht werden.

Frauenmanteltee bei Kinderwunsch: Schneller schwanger werden

Frauenmanteltee bei Kinderwunsch zu verabreichen, hilft dabei die Fruchtbarkeit zu steigern. Dies liegt an einer Vielzahl positiver Faktoren, mit denen der Zyklus reguliert und beeinflusst wird.

Unregelmäßigen Zyklus regulieren und Regelschmerzen lindern

Die Auswirkung von Frauenmantel auf den weiblichen Zyklus kommt von seinen enthaltenen Stoffen, dazu zählen u.a.

  • Bitterstoffe
  • Gerbstoffe
  • Glyskoside
  • Harze
  • Lecithin
  • Progesteron
  • Saponine

Das pflanzliche Hormon Progesteron wird auch als weibliches Geschlechtshormon im menschlichen Körper gebildet. Durch die Zugabe dieses Hormons kann man einen unregelmäßigen Periodenzyklus stabilisieren und Regelschmerzen oder starke Regelblutungen lindern. Mit einer regelmäßigen Periode können die fruchtbaren Tage besser berechnet (siehe Fruchtbarkeitsrechner) und die Chance einer Befruchtung bei Kinderwunsch gesteigert werden. Auch die entkrampfende und schmerzlindernde Eigenschaft hilft Frauen dabei, sich besser zu entspannen und Stimmungsschwankungen zu mäßigen.

Frauenmanteltee bei Kinderwunsch

Frauenmanteltee bei Kinderwunsch zu trinken, kann dabei helfen, eine Schwangerschaft schneller herbeizuführen.

Zeitpunkt der Einnahme im Zyklus – vor oder nach dem Eisprung?

Soll durch das Getränk der Zyklus geregelt und eine Schwangerschaft herbeigeführt werden, dann nehmen Sie den Tee ruhig dauerhaft ein. Frauenmantelkraut darf sowohl vor, als auch nach dem Eisprung konsumiert werden. Bei einer Verabreichung vor dem Eisprung können die Heilkräuter beispielsweise den Östrogenhaushalt positiv beeinflussen.

Trinkt man den Tee nach den fruchtbaren Tagen, dann kann er auch die Einnistung (siehe auch Einnistungsblutung) begünstigen oder die weiblichen Hormone ausgleichen. Um eine Schwangerschaft herbei zu führen, ist es je nach Bedarf auch sinnvoll, Mönchspfeffer (lat. Agnus Castus) oder eine Tasse aufgebrühte Himbeerblätter einzunehmen. Viele Frauen haben auch gute Erfahrungen damit gemacht, in der ersten Zyklushälfte Himbeerblättertee einzunehmen und ab dem Eisprung auf Frauenmantel umzustellen.

Schmerzlinderung bei prämenstruellem Syndrom (PMS)

Das im Frauenmantelkraut enthaltene Hormon Progesteron entkrampft den Beckenboden und sorgt für natürliche Schmerzlinderung bei prämenstruellem Syndrom (PMS). Dieser Tee ist daher auch für Frauen ohne Kinderwunsch hilfreich, wenn starke Regelbeschwerden auftreten und diese gelindert werden sollen.

Himbeerblättertee und Frauenmanteltee bei Kinderwunsch mischen

Himbeerblättertee und Frauenmanteltee sind gemeinsam optimal für einen bestehenden Kinderwunsch geeignet. Während Frauenmantel Progesteron produziert, was vor allem in der zweiten Zyklushälfte hilfreich ist, enthalten Himbeerblätter Phytohormone, die dem körpereigenen Östrogen ähneln. Östrogen wird in der ersten Zyklusphase benötigt. In der weiteren Auswirkung sind sich Himbeerblättertee und Frauenmanteltee sehr ähnlich. Beide verbessern die Durchblutung im Beckenbereich und helfen gegen Menstruationsbeschwerden (PMS) und Frauenleiden während der Periode (siehe auch Menstruationskalender).

Frauen, die sich ein Kind wünschen, sollten ab dem ersten Zyklustag etwa 2 bis 3 Tassen Himbeerblättertee täglich anwenden. Nach dem Eisprung ist eine Dosis von 2 bis 3 Teetassen aufgekochtes Frauenmantelkraut sinnvoll.

Erfahrungen mit Frauenmantelkraut bei Kinderwunsch

Mangels wissenschaftlicher Erkenntnisse zur Erfolgsrate von Frauenmantelkraut bei Kinderwunsch, haben wir uns die Erfahrungen in verschiedenen Onlineforen durchgelesen. Die wesentlichen Kernaussagen waren folgende:

  • Viele Frauen führen eine erfolgreiche Schwangerschaft ihrer Erfahrung nach auf eine Kombination verschiedener Ursachen wie Zugabe von Frauenmantel, Mönchspfeffer oder Himbeerblättertee zurück und kombinierten dies mit Methoden der Zyklusbeobachtung (bspw. NFP).
  • Die positiven Nebeneffekte, wie regulierte Zyklen und gelinderte Regelbeschwerden, wurden hervorgehoben.
  • Negative Erfahrungen waren quasi nicht existent.

Konsum in der Stillzeit

Es ist aktuell kein negativer Einfluss auf die Milchbildung in der Stillzeit bekannt. Man sagt ihm jedoch eine milchfördernde Eigenschaft nach, auch wenn dies nicht wissenschaftlich belegt ist. In jedem Fall sollte der Konsum bei moderaten 1-3 Tassen pro Tag gehalten werden, um in der Stillzeit keine ungewollten Effekte zu riskieren. Wie bei allen Nahrungsmitteln in der Stillzeit gilt, dass durch die Milch Inhaltsstoffe auf das Kind übertragen werden können und eine Überdosis möglicherweise negative Folgen haben kann.

Anwendung in den Wechseljahren und bei Wechseljahresbeschwerden

Frauenmantelkraut kann auch in den Wechseljahren und bei Wechseljahresbeschwerden angewendet werden. Hier helfen die pflanzlichen Inhaltsstoffe bei der hormonellen Umstellung und harmonisieren die endende Periode. Die entspannende Wirkung kann in den Wechseljahren für seelische Ausgeglichenheit sorgen und Stimmungsschwankungen effektiv entgegenwirken.

Die gesteigerte Durchblutung im Beckenbereich und der positive Einfluss der enthaltenen Gerbstoffe, kann die Wechseljahresbeschwerden mildern. In jedem Fall kann man durch das Kochen und Genießen von Frauenmanteltee in den Wechseljahren nicht viel falsch machen.

Kinderwunschtee selber machen: Zubereitung & Dosierung

Wer Wert auf Biofrauenmanteltee legt und nicht auf Filterbeutel steht, der muss seinen Tee selber machen. Wie Sie bei Zubereitung und Dosierung vorgehen erfahren Sie im folgenden Absatz.

Frauenmanteltee selber machen

Achten Sie auf die richtigen Zutaten und die Dosierung, wenn Sie Frauenmanteltee selber machen. Der Tee kann auch sehr gut mit Himbeerblättern gemischt werden.

Frauenmanteltee selbst herstellen

Den Kräutertee können Sie ganz einfach selbst herstellen. Zunächst benötigen Sie Frauenmantelkraut. Dieses können Sie entweder selbst sammeln oder beispielsweise bei Amazon oder Drogeriemärkten, wie „dm“ oder Rossmann“ kaufen. Bei der Herstellung ist folgendes Rezept empfehlenswert:

  1. 1 EL getrocknete Blätter in eine Tasse geben
  2. 250 ml Wasser zum Kochen bringen
  3. Wasser über die Blätter schütten und 10 Minuten ziehen lassen
  4. Flüssigkeit abseihen

Dosierung des Frauenmantelkrauts bei Kinderwunsch

Selbst gemachter Bio Kräutertee ist frisch, aromatisch und schmeckt am Besten. Wenn Sie das Getränk eigenhändig machen, dann achten Sie bitte darauf, immer genug Frauenmantelkraut im Haus zu haben, damit eine ausreichende Dosierung für den Kinderwunsch möglich ist. Bei gewünschter Intensivierung der Familienplanung wird zu einer Dosis von täglich etwa 2-3 Tassen Tee geraten. Es ist empfehlenswert sich an diese Dosis zu halten, um keine Übelkeit durch den bitter schmeckenden Frauenmantel (Bitterstoffe enthalten!) zu riskieren.

Hilft Frauenmanteltee…

… bei Progesteronmangel?

Dieser Kinderwunschtee kann durch das natürlich enthaltene Progesteron unterstützend gegen Progesteronmangel eingesetzt werden. Allerdings sind Kräutertees häufig zu schwach dosiert, um bei starken Mangelerscheinungen erfolgreich zu wirken. Klären Sie die Behandlung im Zweifelsfall immer mit Ihrem Arzt ab und lassen Sie sich bei Progesteronmangel Extrakte oder Präparate in ausreichender Dosis verschreiben.

… bei Verstopfung?

Nein, im Gegenteil. Tee aus Frauenmantelkraut sollte nicht bei Verstopfung getrunken werden. Eine der potentiellen Gefahren ist die mögliche Verschlimmerung der Verstopfung.

… bei Endometriose?

Endometriose ist verändertes Gebärmutterschleimhautgewebe, dass sich außerhalb der Gebärmutterhöhle absetzt. Frauenmantel, Agnus Castus und Himbeerblätter werden in der alternativen Medizin, der Volksmedizin und von Heilpraktikern gerne bei Endometriose angewendet. Insbesondere wenn hormonausgleichende Heilmittel benötigt werden. Der Heilungsprozess mit Kräutertees ist mitunter sehr langwierig.

… gegen Zysten?

Frauenmantelkraut soll angeblich vor Myomen und Zysten schützen. Eine wissenschaftliche Studie konnten wir für diese Behauptung bei unserer Recherche allerdings nicht finden.

Frauenmanteltee in der Schwangerschaft und nach der Geburt

Frauenmantel ist ein hervorragendes Heilkraut für alle Phasen des weiblichen Zyklus und hilft dem Körper auch in der Schwangerschaft, während und nach der Geburt. Diese Kräuter können beispielsweise in der Frühschwangerschaft die Hormone regulieren, kurz vor der Entbindung die Wehen einleiten und die Rückbildung nach der Geburt unterstützen.

Vorsicht bei Frauenmanteltee in der Schwangerschaft

Frauenmanteltee in der Schwangerschaft zu konsumieren ist nur bedingt ratsam. Die durchblutungssteigernde Fähigkeit kann mitunter verfrühte Geburtswehen und letztlich eine Frühgeburt auslösen. Hebammen und Frauenärzte raten Schwangeren daher vom Konsum während der Schwangerschaft ab.

Erst kurz vor der Entbindung wird Frauenmantel zum Einleiten der Wehen und als geburtsvorbereitende Maßnahme eingesetzt. Es ist jedoch möglich den Frauenmanteltee in der Frühschwangerschaft zu sich zu nehmen. Gerade am Anfang der Schwangerschaft kann die Gelbkörperhormonbildung effektiv reguliert werden.

Wehen anregen

Mit Alchemilla können Frauen Ihr Becken kräftigen und die Geburtsvorbereitung unterstützen. Es wird ab ca. drei bis vier Wochen vor dem errechneten Stichtag (siehe Geburtsrechner) verabreicht und soll die Wehen einleiten.

Hierbei ist besonders die entspannende und durchblutungssteigernde Eigenschaft entscheidend. Dadurch entspannt sich die Muskulatur und hilft dabei die Geburtswehen anzuregen. Um keine Fehlgeburt zu riskieren, darf Alchemilla weder zu hoch dosiert, noch zu früh verabreicht werden.

Frauenmantelkraut beim Wochenbett

Das Wochenbett bezeichnet die ersten acht Wochen nach der Geburt in denen die gröbsten Folgen der Entbindung abheilen. Frauenmantelkraut kann Gewebe beruhigen und zusammenziehen. Es eignet sich daher zur Rückbildung der Gebärmutter.

Auch für die Heilung innerer Verletzung in Folge der Entbindung (bspw. gegen eine Kaiserschnittnarbe) ist dieses Wundkraut als aufgekochter Tee nutzbar. Frauenmanteltee kann in dieser Phase auch die hormonelle Umstellung der Mutter unterstützen. Insbesondere in Zusammenarbeit mit Himbeerblättern regt der Kräutertee die Entgiftung des Körpers und des Darms an.

Frauenmanteltee günstig kaufen

Wir verraten Ihnen wo Sie unterschiedliche Teesorten günstig kaufen oder bestellen können.

Apotheke und Reformhaus vs. dm & Rossmann

Frischer Bio Kräutertee vom Apotheker oder dem Reformhaus riecht sehr aromatisch. In der Regel ist der Preis hier am teuersten, dafür bekommt man sehr gute Qualität und kann sich vor Ort beraten lassen. Insbesondere zur besseren Befruchtung und dem Herbeiführen einer Schwangerschaft können Apotheker befragt werden.

Wer eine weniger intensive Beratung benötigt und auf der Suche nach günstigen Kosten ist, der sollte zu Rossmann oder dm gehen. Bei diesen Drogerien können Sie den Frauenmanteltee zum kleinen Preis und in sehr guter Qualität kaufen.

Online bei Amazon bestellen

Am bequemsten ist die Online Bestellung bei Amazon. Hier kaufen Sie eine große Auswahl an Teesorten und losen Kräutern. Sie können zwischen Bio Tee oder bereits portioniertem Beuteln wählen und erhalten vermutlich die größte Auswahl aller Anbieter.

FAQ / Zusammenfassung

Wie schnell wirkt Frauenmanteltee bei Kinderwunsch?

Die Schnelligkeit der Wirkung ist unterschiedlich und abhängig vom Anwender. Insbesondere bis ein bestehender Familienwunsch in eine Schwangerschaft mündet, ist es nicht ungewöhnlich, wenn mehrere Zyklen vergehen.

Wann sollte man den Tee bei Kinderwunsch trinken? Was bewirkt er?

Aufgebrüht getrunken reguliert das Kraut den Periodenzyklus und wirkt bei Frauenleiden und Menstruationsbeschwerden schmerzlindernd, durchblutungsfördernd und beruhigend. In Kombination mit aufgebrühten Himbeerblättern (Verabreichung erfolgt in der ersten Zyklushälfte bis zur Ovulation) wird die Verabreichung (Dosis: täglich ca.  2-3 Teetassen) Frauenmanteltee in der zweiten Zyklushälfte (ab der Ovulation) empfohlen.

Ist Kräutertee in der Schwangerschaft erlaubt?

Kräutertee kann in der Frühschwangerschaft und gegen Ende, kurz vor dem berechneten Geburtstermin getrunken werden. Der Konsum ist durchblutungsfördernd und kann verfrühte Geburtswehen auslösen oder diese gezielt unterstützen. Damit es nicht zu einer Frühgeburt kommt, sollte man den Tee nur in Absprache mit Arzt oder Hebamme zu sich nehmen und erst ca. 2-3 Wochen vor der Entbindung beginnen.

Wie lange darf man Tee in der Schwangerschaft trinken?

Kinderwunschtee aus Alchemilla oder auch Storchenschnabeltee sollte man nur in den ersten Wochen der Frühschwangerschaft trinken. Genaue Empfehlungen sollten mit dem Frauenarzt oder einer Hebamme abgeklärt werden. Andernfalls droht bei zu hoher Dosierung eine Frühgeburt.

Wo kann man Frauenmantel kaufen?

Sie bekommen den Tee im stationären Handel, bei Drogerien wie Rossmann oder dm und in der Apotheke. Auch in Teeläden kann man Blätter und Heilkräuter kaufen. Häufig kann man sich in diesen Spezialläden das benötigte Wunschgewicht individuell abwiegen lassen und ist nicht auf vorgemischte Beutel und Packungsgrößen angewiesen. Natürlich kann man sich den Frauenmantel auch bequem in Onlineshops oder jetzt bei Amazon kaufen* und nach Hause liefern lassen.

Dieser Beitrag gehört zur Serie über Kräutertees für Frauen: