Schwangerschaftstest ungültig – 6 Ursachen falscher Tests

Mit einem Schwangerschaftstest aus der Apotheke kann man das Hormon HCG (Human Chorion Gonadotropin) detektieren. Dieses entsteht nach der Befruchtung im Körper der Frau und wird mit dem Urin ausgeschwemmt. Als positives Testergebnis einer Urinprobe zeigt das Display zwei farbige Striche an.

Ein Anzeichen dafür, dass der Schwangerschaftstest ungültig ist, ist das Erscheinen von nur einer oder gar keiner Linie beim Urintest.

Schwangerschaftstest ungültig – 6 häufige Ursachen

Die Anwendung von Schwangerschaftssticks und Schwangerschaftsteststreifen setzt ein gewisses Maß an Sorgfalt bei der Durchführung voraus. Andernfalls kann es passieren, dass der Schwangerschaftstest ungültig ist. Dies erschwert für den Anwender die Feststellung, ob es sich beim Ablesen um ein positives oder negatives Testergebnis handelt. Achten Sie daher auf folgende Anzeichen, um festzustellen, ob der Schwangerschaftstest ungültig ist:

  • Es liegt eine Verfärbung an der Testlinie vor, die Kontrolllinie ist farblich unverändert.
  • Sie sehen weder Testlinie oder Kontrolllinie.

Tritt beim Ablesen einer der beiden Fälle ein, dann ist der Schwangerschaftstest ungültig. Welcher Fehler das Resultat der Anwendung negativ beeinflusst hat ist schwer zu ermitteln. Es können jedoch folgende sechs Ursachen einen Schwangerschaftstest ungültig machen:

  1. Zu geringe Menge Urin verwendet
  2. Zu viel Wasser oder Alkohol vor der Durchführung getrunken
  3. Der Test lag während der Wartezeit nicht gerade, sondern auf einer schiefen Ebene
  4. Das Ablaufdatum wurde überschritten
  5. Der Streifen wurde bereits in der Verpackung beschädigt
  6. Die Fehlfunktion resultiert aus einem Fabrikationsfehler

Lesetipp: Um zu vermeiden, dass der Schwangerschaftstest ungültig ist, empfehlen wir auch unsere anderen Ratgeber frühester Schwangerschaftstest und Schwangerschaftsfrühtest.

Schwangerschaftstest ungültig – Falsch positives oder negatives Testergebnis

Nicht erscheinende oder falsch angezeigte Testlinien sind ein Hinweis darauf, dass der Schwangerschaftstest ungültig ist. Es kann jedoch auch vorkommen, dass zwei reguläre Linien angezeigt werden, aber das Ergebnis trotzdem negativ ist und keine Schwangerschaft vorliegt. Umgekehrt kann es auch vorkommen, dass Sie schwanger sind, aber der Test keine Striche ausgibt.

Schwangerschaftstest ungültig
Schwangerschaftstest ungültig: Die Ursachen falsch positiver Testergebnisse sind nicht immer genau zu bestimmen.

Man spricht dann von einem „falsch positivem“ oder „falsch negativem“ Ergebnis. Die Wahrscheinlichkeit für derartige Fälle ist bei den meisten Herstellern aber sehr gering. Bei richtiger Anwendung liegt die Genauigkeit ca. bei 99,8%. Weitere Sicherheit kann Ihnen die erste Schwangerschaftsuntersuchung beim Frauenarzt geben. Die Ursache für einen falsch positiven Test kann in einer zu geringen HCG-Konzentration liegen. Eine zu frühe Anwendung oder zu viel getrunkenes Wasser kommen als Ursache in Frage. Lesen Sie hierzu auch unseren Ratgeber schwanger trotz negativem Test.

Was tun, wenn der Schwangerschaftstest ungültig ist?

Ist der Schwangerschaftstest ungültig, dann können Sie diesen direkt im Müll entsorgen. Nehmen Sie einen neuen Teststreifen aus der Verpackung und führen Sie diesen erneut durch. Kommt es dabei erneut zu einem falschen Ergebnis, dann fragen Sie beim Verkäufer oder Hersteller nach, ob die Tests in Ordnung sind und was die Fehlerursache sein könnte. Ein erneuter Test zu einem späteren Zeitpunkt oder die Untersuchung beim Frauenarzt (Bluttest) können für eine mögliche Schwangerschaft ebenfalls aufschlussreich sein.

Ein Grund falscher Testergebnisse ist auch im HCG-Hormonspiegel begründet. Folgende Fälle können die Endergebnisse verfälschen oder negativ beeinflussen:

  • Eine zu hohe HCG-Konzentration verfälscht in manchen Fällen den Test. Man kann den Urin jedoch im Verhältnis 1:1 mit entionisiertem Wasser verdünnen und auf den Teststreifen geben.
  • Nach Geburt, Abort oder Kaiserschnittgeburt liegt noch mehrere Wochen ein erhöhter HCG-Spiegel vor.
  • Medikamente und Arzneimittel, die HCG enthalten, können ein falsch positives Testergebnis herbei führen. Dazu zählen bestimmte Mittel zur Steigerung der Fruchtbarkeit, Anti-Baby-Pillen, Antibiotika, etc.)
  • In der Phase des Eisprungs kann fälschlicherweise das folikelstimmulierende Hormon (FSH) und das luteinisierende Hormon (LH) gemessen werden.

Dieser Artikel ist Teil unserer Serie zum Thema Anzeichen und Tests in der SchwangerschaftWeitere Themen:



Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 18.11.2018 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.