10 Fragen zu Himbeerblättertee und Schwangerschaft

Himbeerblättertee wird aus den Blättern des Himbeerstrauchs hergestellt und gilt wegen seiner Heilwirkung als Frauentee. In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Wirkung, Anwendung und Dosierung des Tees.

Wir klären auf, wie die Einnahme von Himbeerblättertee bei Kinderwunsch, in der Schwangerschaft, bei der Geburtsvorbereitung, im Wochenbett und der Stillzeit aussieht.

Außerdem erfahren Sie die Folgen von Überdosis und Nebenwirkungen, sowie Empfehlungen zum Kaufen von Himbeerblättern und ein Rezept zum selber machen.

Was ist Himbeerblättertee und welche Wirkung hat er?

Himbeerblättertee wird aus den grünen Blättern der Himbeere gemacht und lässt sich einfach mit heißem Wasser zubereiten. Er gehört zu den Kräutertees und gilt wegen seiner Heilwirkung und der positiven Einflüsse auf den weiblichen Zyklus als Frauentee.

Insbesondere in Kombination mit Frauenmanteltee oder Mönchspfeffer, können Kinderwunschtees aus Blättern der Himbeere Paaren mit Kinderwunsch helfen, um schneller schwanger zu werden. Hebammen und Frauenärzte empfehlen den Tee bei der Geburtsvorbereitung zum Einleiten der Geburtswehen.

Der Tee verdankt seine Heilwirkung den enthaltenen Blättern. Einsatz und Wirkung der Himbeere finden sich üblicherweise vor, nach und während der Schwangerschaft:

  • Himbeerblättertee bei Kinderwunsch zur Zyklusregulierung
  • In der Schwangerschaft zum auslösen von Wehen vor der Geburt des Babys
  • Im Wochenbett zur Entschlackung

Die enthaltenen Phytohormone können eine ähnliche Wirkung wie Östrogen auslösen. Frauen nutzen die Anwendung bei Kinderwunsch für den eigenen Zyklus, um Eisprung und fruchtbare Tage zu regulieren. Durch die verbesserte Durchblutung im Beckenbereich kann die Reifung der Eizelle und die Einnistung in der Gebärmutter unterstützt werden. Die Erfahrungen schwangerer Frauen zeigen, dass am Ende der Schwangerschaft, mit der Wirkung vom Tee aus Himbeerblättern, die Geburt leichter eingeleitet werden kann.

Himbeerblätter
Himbeerblätter: Die Heilwirkung dieser Pflanze wird als Tee im Zyklus genutzt oder von der Hebamme zur Geburtsvorbereitung empfohlen.

Darüber hinaus ist die krampflösende Wirkung bei Regelschmerzen nützlich. Hebammen empfehlen Himbeerblätter auch zur Entspannung vor der Schwangerschaft und während den Wehen zu trinken. Der Tee ist darüber hinaus sehr gesund und enthält viele Schwangerschaftsvitamine wie z.B. Vitamin C, Eisen und Kalzium.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind beim Konsum von Tee aus Himbeerblättern nicht bekannt. Da allerdings die Wehen angeregt werden können, sollten schwangere Frauen die Anwendung und Dosierung mit Arzt oder Hebamme besprechen. Andernfalls kann es zu einer unbeabsichtigten Frühgeburt kommen

Wo kann man Himbeerblättertee kaufen?

Wenn Sie Himbeerblättertee kaufen wollen, dann gibt es unterschiedliche Bezugsquellen, Märkte und Shops.

  • Drogeriemärkte wie dm oder Rossmann führen günstigen Tee in vorgemischten Beuteln. Vorteil: Wenig Aufwand und schnelles Kaufen im Bedarfsfall.
  • Im Reformhaus oder Teeladen gibt es guten Bio Tee zu kaufen. Hier besteht die Möglichkeit frische, getrocknete Blätter abwiegen zu lassen. So kann man sich daheim einen Wunschtee mit individualisierter Heilwirkung selber machen und bei Bedarf mit anderen Kräutern, wie etwa Frauenmantel oder Mönchspfeffer, mischen. Vorteil: hohe Qualität und Beratung vom Fachpersonal.
  • In der Apotheke können Sie den Tee ebenfalls kaufen. Allerdings ist der Preis mitunter sehr teuer. Dafür können Apotheker eine fundierte und gesundheitsorientierte Beratung bieten, was wiederum dem ungeborenen Baby zu Gute kommen kann.
  • Online können Sie Himbeerblätter bei Amazon kaufen oder in speziellen Teeshops günstig bestellen. Die Preise sind hier oftmals am niedrigsten und die Lieferung erfolgt bequem nach Hause. Vorteil: Preiswert und praktisch, wenn die körperliche Belastung durch Einkäufe bei fortgeschrittener Schwangerschaft vermieden werden soll.

Wie sollte man Himbeerblättertee dosieren?

Die Dosierung ist abhängig vom Anwendungsfall. Auch wenn keine Nebenwirkungen bekannt sind sollte die Anwendung von Himbeerblättertee bei Kinderwunsch und in der Schwangerschaft mit Arzt oder Hebamme abgeklärt werden.

Himbeerblättertee Dosierung
Dosierung von Himbeerblättertee: Um eine Überdosierung zu vermeiden, sollten je nach Zeitpunkt maximal 1-4 Tassen täglich getrunken werden. Dies richtet sich danach, ob der Tee in der Schwangerschaft, der Stillzeit oder bei bestehendem Kinderwunsch konsumiert wird.

Dosierung bei Kinderwunsch

Nehmen Sie bei Kinderwunsch täglich 2 bis 3 Tassen zu sich. Die Einnahme erfolgt vom ersten Tag der Periode (1. Zyklustag) bis zum Eisprung. In der zweiten Hälfte wird als Dosierung eine Menge von 2 bis 3 Tassen Frauenmanteltee empfohlen.

Dosierung  in der Schwangerschaft

Schwangere sollten die Dosis vor der Geburt und nach Rücksprache mit Hebamme oder Arzt, gezielt steigern und ab der 37. SSW mit dem Trinken anfangen. Um eine Überdosierung zu vermeiden empfiehlt sich folgende Dosierung in der Schwangerschaft:

  • 37. SSW: Sieben Tage lang je eine Tasse pro Tag
  • 38. SSW: Eine Woche Pause
  • 39. SSW: Sieben Tage bis zu je vier Tassen pro Tag
  • 40. SSW: Eine Woche Pause

Vorsicht ist bei Angaben ab der 34. SSW geboten. Zu hohe Dosierungen können ungewollte Nebeneffekt für das ungeborene Baby bewirken.

Dosierung in der Stillzeit

In der Stillzeit kann der Tee dem Hormonhaushalt wieder auf die Sprünge helfen und die Periode auslösen. Auch wenn viele Kräutertees keine Nebenwirkungen haben, sollte die Dosierung über einen längeren Zeitraum nicht übertrieben werden. Versuchen Sie daher in der Stillzeit, bei regelmäßiger Einnahme, eine tägliche Dosis von maximal einer Tasse einzuhalten.

Überdosierung

Insbesondere in der Schwangerschaft kann eine Überdosierung ungewollt Wehen einleiten und zur Frühgeburt führen. Bei einer Überdosis besteht die Gefahr, dass das Gewebe im Beckenbereich aufgeweicht wird und eine Öffnung des Muttermundes herbei geführt werden kann (vgl. Muttermundschwäche). Auch wenn keine Nebenwirkungen bei Himbeerblättern bekannt sind, sollten Kräutertees als Arzneimittel angesehen und über einen längeren Zeitraum nicht übermäßig stark getrunken werden.

Ab wann darf man Tee aus Himbeerblättern trinken?

Bei Kinderwunsch trinken Sie Himbeerblättertee ab dem ersten Zyklustag und bis zum Eisprung. Danach wird in der zweiten Zyklushälfte auf Frauenmanteltee umgestellt.

In der Schwangerschaft trinken Sie den Kräutertee zum Einleiten der Geburt frühestens ab der 37. Schwangerschaftswoche. Schwangere dürfen den Tee sonst bestenfalls in der Frühschwangerschaft gegen Übelkeit konsumieren, wenn möglich sollte aber darauf verzichtet werden. Auch andere Tees können den Bauch beruhigen!

Im Wochenbett darf die Heilwirkung des Tees zum Entschlacken verwendet werden. Sprechen Sie nach der Geburt mit einem Arzt und lassen Sie sich in Abhängigkeit von Ihrer Gesundheit beraten, ab wann eine Einnahme sinnvoll ist.

Sollte man Himbeerblättertee und Frauenmanteltee kombinieren?

Himbeerblättertee und Frauenmanteltee gelten als Zyklustee für die Frau. Während Himbeerblätter gut für den Östrogenhaushalt sind, kann Frauenmantel Progesteron bereit stellen. Beide Hormone sind wichtig für eine erfolgreiche Befruchtung bzw. Schwangerschaft. Man verwendet daher beide Tees abwechselnd.

Der Tee aus Himbeerblättern wirkt bei richtiger Dosierung vor allem vor dem Eisprung und sorgt für eine erfolgreiche Befruchtung. Erfahrungen zeigen, dass anschließend, nach den fruchtbaren Tagen, die Zubereitung von Frauenmanteltee gut für eine erfolgreiche Einnistung der Eizelle ist. Allgemein steigern aber beide Teesorten die Durchblutung im Beckenbereich und fördern so die Reifung der Eizelle und die Einnistung in der Gebärmutter (zu Erkennen an der Einnistungsblutung).

Darf man Himbeerblättertee während der Schwangerschaft trinken?

Himbeerblättertee gilt zwar als Naturheilmittel, kann aber unbeabsichtigte Nebenwirkungen bzw. Wehen auslösen, wenn man ihn während der Schwangerschaft trinken will. Während Himbeerblätter in der Frühschwangerschaft noch als einigermaßen unbedenklich gelten und gegen Übelkeit helfen können, kann in späteren Schwangerschaftswochen eine Frühgeburt ausgelöst werden.

Himbeerblättertee Schwangerschaft
Himbeerblättertee in der Schwangerschaft: Der Tee kann die Geburt einleiten und wird von vielen Hebammen und Eltern aufgrund guter Erfahrungen mit seiner Heilwirkung empfohlen. Himbeerblättertees gelten als Naturheilmittel und können auch Zyklusbeschwerden und Krämpfe im Bauch auf sanfte Art lindern.

Insbesondere Angaben, dass der Tee ab der 34. SSW bereits getrunken werden darf, sollten kritisch hinterfragt und mit Hebammen oder dem Frauenarzt abgesprochen werden. Ab SSW 37 kann bei vorsichtiger Dosierung die Geburt für das Baby vorbereitet werden. So lockern Himbeerblätter die Beckenmuskulatur und entspannen die Gebärmutter.

Kann Himbeerblättertee Wehen auslösen?

Ja, Himbeerblättertee kann Wehen auslösen und ist daher erst kurz vor der Geburt zu empfehlen (ab 37. SSW). Die Wirkung des Kräutertees lockert die Beckenmuskulatur und entspannt die Gebärmutter. Dies kann nicht nur Wehen auslösen, sondern hilft auch bei der Öffnung des Muttermundes für das Baby. Gerade die zweite Wehenphase kann durch Blätter von Himbeeren verkürzt werden und eine schnelle Geburt fördern. Viele Frauenärzte empfehlen diese Teesorte daher zur Geburtsvorbereitung.

Wie kann man Himbeerblättertee selber machen und zubereiten?

Dass Himbeeren lecker schmecken weiß jedes Kind. Doch nach welchem Rezept kann man aus Himbeerblättern einen leckeren Tee selber machen und zubereiten?

Wem Himbeeren in der Apotheke oder dem Reformhaus zu teuer sind, der kann die Blätter auch selbst ernten und trocknen. Anleitung zum selber machen:

  1. Blätter sammeln
  2. Einige Stunden trocknen bzw. welken lassen bis bräunliche Färbung erreicht ist.
  3. Himbeerblätter mit Nudelholz oder ähnlichem Utensil platt walzen
  4. Blätter mit Wasser besprühen und für 2-3 Tage in einem feuchten und festgezurrten Tuch an einer warmen, luftigen Stelle aufhängen.
  5. Anschließend die Heilkräuter auf einem Blech lange genug trocknen bis sie rascheln.

Für die Zubereitung von Himbeerblättertee sollte man sich an folgendes Rezept halten:

  • 1 TL Himbeerblätter pro 250ml Wasser
  • Wasser zum Kochen bringen und über die Blätter gießen
  • 10 bis 15 Min gut durchziehen lassen
  • Tee genießen =)

Hilft Himbeerblättertee bei Kinderwunsch schneller schwanger zu werden?

Es gibt leider keine statistischen Untersuchungen für den Erfolg von Himbeerblättertee bei Kinderwunsch. Als gesichert gilt jedoch die Wirkung der enthaltenen Phytohormone, welche ähnlich wie Östrogen wirken. Viele Eltern  mit Baby schwören auf Ihre positiven Erfahrungen mit der Himbeere.

So kann dieses Naturheilmittel entspannend wirken und selbst gemachten Stress mildern. Gerade Paare mit Kinderwunsch, die seit langem erfolglos versuchen schwanger und Eltern zu werden, können sich selbst Druck auferlegen. Erfolgreiche Frauen berichten in Foren häufig von Erfahrungen, nach denen die Einnistung mit weniger Stress funktioniert hat.

Die enthaltenen Phytohormone wirken ähnlich wie Östrogen. Dadurch kann die Eizellreifung und der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut begünstigt werden. Auch die verbesserte Durchblutung der Geschlechtsorgane kann die erfolgreiche Befruchtung bei Kinderwunsch unterstützen.

Dieser Beitrag gehört zur Serie über Kräutertees für Frauen:


Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 19.07.2018 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.