Babyknowhow Banner

Kostenloser Online Eisprungrechner

Unser kostenloser Online Eisprungrechner ist ein genauer Ovulationsrechner zur Berechnung von fruchtbaren Tagen und Eisprung. Außerdem bestimmt er den Tag der Einnistung, den Termin des frühesten Schwangerschaftstests und kann das Datum für den Geburtstermin berechnen (mit statistischer Genauigkeit). Paare mit Kinderwunsch zeigt unser zuverlässiger Eisprungrechner den besten Zeitpunkt, um das Geschlecht des Kindes beeinflussen und die Chancen für die Zeugung von Junge oder Mädchen verbessern zu können. Die Ergebnisse der Berechnung sind NICHT zur Verhütung geeignet.

Nicht das was Sie suchen? Weitere Rechner rund um die Schwangerschaft, sowie zu Zyklus und Einnistung finden Sie kostenlos unter:

Eisprungrechner: Jetzt Eisprung kostenlos berechnen!

Nachfolgend finden Sie unseren Eisprungrechner. Füllen Sie bitte die erforderlichen Felder aus und klicken Sie den Button „Eisprung berechnen“.


Kostenloser Online Eisprungrechner

Kostenloser Online Eisprungrechner







So berechnet unser zuverlässiger Eisprungrechner die Termine

Um die Berechnung der Termine im Eisprungrechner besser zu verstehen, finden Sie nachfolgend einige Anmerkungen. Die Kapitel sind unabhängig voneinander aufgebaut. Sollten Sie beispielsweise keinen spezifischen Kinderwunsch für Junge oder Mädchen haben, dann können Sie auch direkt zum Berechnen von Einnistung und Geburtstermin oder der Berechnung von Eisprung und fruchtbaren Tage springen.

Geschlecht beeinflussen: Junge oder Mädchen als Kinderwunsch

Paare mit Kinderwunsch haben oftmals spezifische Vorstellungen, welches Geschlecht das Baby am Geburtstermin idealerweise aufweisen soll. Die Natur macht es bei normaler Zeugung zwar unmöglich das Geschlecht des Kindes zu 100% zu beeinflussen, es gibt jedoch eine Möglichkeit, um die Wahrscheinlichkeit für Junge oder Mädchen zu eigenen Gunsten zu beeinflussen. Die Theorie auf die der kostenlose Online Eisprungrechner  zurück greift, sieht stark vereinfacht, wie folgt aus:

Die Spermien des Mannes beeinflussen bei der Verschmelzung mit der Eizelle das Geschlecht des Babys. „Männliche“ Spermien zeugen einen Jungen und sind etwas schneller und kurzlebiger, als die langsameren und langlebigeren „weiblichen“ Spermien, welche Mädchen zeugen.

  • Paare mit dem Kinderwunsch für ein Mädchen sollten daher den Geschlechtsverkehr einige Tage vor den Eisprung verlegen. So steigt die Chance, dass die kurzlebigeren, männlichen Spermien nicht mehr bis zur Eizelle vordringen und diese befruchten können.
  • Umgekehrt sollte beim Kinderwunsch für einen Jungen, der Geschlechtsverkehr frühestens am Tag des Eisprung erfolgen, damit die Spermien mit männlichem Erbgut ihren Geschwindigkeitsvorteil ausspielen können und die Eizelle zuerst befruchten.

Der Online Eisprungrechner errechnet kostenlos den theoretischen Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs, um das Geschlecht gemäß Kinderwunsch zuverlässiger beeinflussen zu können. Wie jedoch weiter oben bereits geschrieben, macht die Natur in vielen Fällen trotz bestehendem Kinderwunsch was Sie will und es gibt keine Garantie für die Zeugung von Junge oder Mädchen. Ein Versuch, um dem eigenen Glück auf die Sprünge zu helfen, kann dem Kinderwunsch jedoch nicht schaden. 😉

Eisprung und fruchtbare Tage im Eisprungrechner berechnen

Der Eisprungrechner berechnet den Eisprung und die fruchtbaren Tage online und auf Basis des ersten Tages der letzten Periode und der Zykluslänge. Die Zykluslänge ist die Zeitspanne vom ersten Tag der Regelblutung eines Zykluses bis zum ersten Tag der Regelblutung des folgenden Zykluses. Die fruchtbaren Tage dauern ca. sechs Tage, wobei am fünften Tag ziemlich zuverlässig der Eisprung erfolgt.

Natürlich unterliegt jeder Zyklus biologischen Einflussfaktoren und kann etwa durch Stress, geänderte Lebenssituation oder Rauchen schwanken. Je genauer und regelmäßiger sich ein Zyklus bestimmen lässt, desto zuverlässiger werden auch die Ergebnisse für fruchtbare Tage und Eisprung im Eisprungrechner. Je mehr Tage der weibliche Zyklus andauert, desto länger dauert es bis zur Fruchtbarkeit (vom ersten Tag der Periode aus gesehen).

Um die Zuverlässigkeit der Berechnung zu erhöhen (insbesondere wenn aufgrund der Kenntnis fruchtbarer Tage eine Verhütung erfolgen soll), empfiehlt sich die Hinzunahme weiterer Faktoren, wie es bei den Methoden der natürlichen Familienplanung (NFP) üblich ist. Hierzu gehören etwa

  • Öffnung des Muttermundes
  • Körpertemperatur
  • Beobachtung des Zerfixschleimes
  • etc.

Dieses Video erklärt noch einmal, wie Sie ihren Eisprung berechnen.

Die Einnistung der befruchteten Eizelle und der Geburtstermin

Ohne erfolgreiche Einnistung kann man keinen Geburtstermin berechnen. Die Einnistung der befruchteten Eizelle erfolgt üblicherweise um den neunten Tag nach dem Eisprung. Dies entspricht auch dem Ergebnis im Eisprungrechner. Da die Einnistung aber auch schon ab dem siebten bis zum zwölften Tag nach dem Eisprung erfolgen kann, wird die Genauigkeit der Berechnung mit ± 2-3 Tagen angegeben.

Eine erfolgreiche Einnistung kündigt sich bei ungefähr 30% der Frauen durch die sogenannte Einnistungsblutung an. Dabei handelt es sich um eine leichte Blutung, die einige Stunden bis wenige Tage dauern kann, während die Eizelle in die Gebärmutterwand implementiert wird. Übrigens darf der Frauenarzt ab der 13. SSW das Geschlecht des Kindes mitteilen und die Eltern erfahren zuverlässiger, ob sie ein Junge oder Mädchen erwartet.

Eisprungrechner Geburtstermin

Eisprungrechner: Die Zuverlässigkeit bei der Berechnung vom Geburtstermin unterliegt starken Schwankungen. Nur 5% aller Babys kommen genau am Stichtag zur Welt.

Wenn Sie den Geburtstermin berechnen, dann sind es bei erfolgreicher Befruchtung 280 Tage ab dem ersten Zyklustag der Periode, die der Algorithmus für die Prognose des Stichtages verwendet. Da die statistische Geburtenverteilung sich für 85% aller Geburten über sechs Schwangerschaftswochen (38. SSW – 43.SSW) erstreckt, ist die Vorhersage eines einzelnen Geburtstages im Online Eisprungrechner nur mit hoher statistischer Ungenauigkeit möglich. Konkret kommen nur ca. 5% aller Babys am vorhergesagten Geburtstermin zur Welt.

Genauigkeit der Daten: Die Zuverlässigkeit beim Eisprungrechner

Um die Zuverlässigkeit des Eisprungrechners einschätzen zu können, wurden bereits einige statistische Unwägbarkeiten erläutert. Wir fassen nachfolgend nochmal die Genauigkeit der einzelnen Berechnungen zusammen und versuchen die biologische (Un-)Zuverlässigkeit für Sie einzuschätzen. Wichtig: Der Rechner ist nicht zur Verhütung geeignet!


Eingabe:

  • Die exakte Zykluslänge und ein regelmäßiger Zyklus wirken sich sehr positiv auf die Genauigkeit der Ergebnisse aus.

Ausgabe:

  • Fruchtbare Tage & Eisprung: Diese Termine lassen sich bei regelmäßigem Zyklus im Online Eisprungrechner zuverlässiger und sehr genau ausrechnen. Sie sind jedoch ohne Hinzunahme von weiteren Faktoren, wie sie bei der natürlichen Familienplanung (NFP) angewendet werden, zu ungenau für eine sichere Verhütung.
  • Einnistung: Die Verschmelzung der Eizelle mit der Gebärmutterwand erfolgt ca. 7-12 Tage nach dem Eisprung. Diese Schwankung hat eine hohe Ungenauigkeit bei der Prognose der Einnistung zur Folge.
  • Geschlecht von Junge und Mädchen bei Kinderwunsch beeinflussen: Der angegebene Termin ist als Empfehlung für den Geschlechtsverkehr zu sehen. Wenn man das Geschlecht von Junge und Mädchen beeinflussen will, dann ist eine zuverlässige, statistische Aussage über die Erfolgsrate der Methode schwer zu treffen, da zu viele Einflussfaktoren auf das genaue Ergebnis im Eisprungrechner einwirken.
  • Geburtstermin berechnen: Hier unterliegt die Zuverlässigkeit des Stichtag-Ergebnisses einer hohen Ungenauigkeit. Nur 5% aller Babys kommen tatsächlich am errechneten Termin zur Welt.