Babyknowhow Banner

5. SSW: Anzeichen, Entwicklung, Symptome & Ultraschall

Die 5. SSW (Schwangerschaftswoche) leitet den zweiten Monat der Schwangerschaft ein. In der 1. bis 4. SSW hatten sich im Bauch bereits Dottersack, Fruchthöhle und Plazenta des Embryos gebildet. Nun folgt im zweiten Schwangerschaftsmonat die Entwicklung der Organe und das Herz nimmt mit seinem ersten Herzschlag die Arbeit auf.

Für den Ultraschall sind diese Vorgänge noch nicht abbildbar, man kann auf dem Ultraschallbild jedoch schon die Fruchthöhle erkennen und die Schwangere spürt Anzeichen und Symptome der Frühschwangerschaft. Die 5. SSW bietet für Schwangere die Möglichkeit, den frühesten Schwangerschaftstest (Urintest) durchzuführen.

Wenig Zeit? Hier geht es direkt zur Zusammenfassung

Entwicklung des Embryos in der 5. SSW

Was zeigt der Ultraschall in der 5. SSW?

Die Entwicklung des Embryos nimmt in der 5. SSW erstmals Fahrt auf. Im Ultraschall sind diese Vorgänge bestenfalls rudimentär erkennbar. Für die meisten Laien ist im Ultraschall jedoch nichts zu sehen. Die Fruchthöhle erscheint auf dem Ultraschallbild als schwarzer Fleck ohne weitere Details. Der Embryo hat jetzt im Bauch eine Größe von 2mm, sodass der Ultraschall als bildgebendes Verfahren noch zu ungenau ist.

Ultraschall in der 5. SSW - Nichts zu sehen

Ultraschall in der 5. SSW – Nichts zu sehen im Ultraschallbild: Die Entwicklung ist am Anfang und der Embryo hat eine Größe von 2mm und ein Gewicht von ca. 1g. Man sieht bestenfalls einen schwarzen Punkt für die Fruchthöhle (nicht auf diesem Bild).

Weitere Entwicklung – der erste Herzschlag in SSW 5

Das kleine Herz beginnt in der 5. SSW mit dem ersten Herzschlag seine Arbeit. Dies ist ein Anzeichen für die beginnende Blutzirkulation im Körper des Embryos, welche als Basis für die weitere Entwicklung in der Schwangerschaft dient. Ungefähr um den 15. Tag herum bildet sich das Neuralrohr. An dessen Ende finden sich Zellen, die ein frühes Stadium des Gehirns bilden. Weiterhin bilden sich in der fünften Schwangerschaftswoche im Bauch erste Nervenstränge des Gehirnstamms und des Rückenmarks. Um den 22. Tag der Schwangerschaft erfolgt der erste Herzschlag, der den im Wachstum befindlichen Organen Nährstoffe und wichtigen Sauerstoff liefert.

Schwangerschaftstest, Gewicht und Größe des Embryos

Das Gewicht des Embryos liegt in der 5. SSW im Bauch bei maximal 1g. Die Gewichtszunahme zur vorherigen Woche ist vernachlässigbar. Die Größe beträgt in der fünften Schwangerschaftswoche 2mm. Diese Körpermaße sind noch zu klein, um im Ultraschall sichtbar zu werden. Dafür können Frauen mit einem Test aus der Apotheke oder der Drogerie endlich Gewissheit über die bestehende Schwangerschaft und die bereits gefühlten Symptome und Anzeichen erlangen. Ein derartiger Urintest (oder auch Schwangerschaftstest) ist günstig zu kaufen und kann bei bestehendem Kinderwunsch die frohe Kunde der erfolgreichen Befruchtung und Einnistung übermitteln.

Anzeichen und Symptome in der 5. SSW

In der 5. SSW bemerken Schwangere bereits frühe Schwangerschaftsanzeichen und Symptome. Morgendliche Übelkeit im Bauch oder vermehrter Ausfluss sind derartige Zustände, die man als Frau verspürt, wenn man schwanger ist. Zu den weiteren Schwangerschaftsanzeichen gehören beispielsweise folgende Beschwerden:

  • Spannende Brüste
  • Unterleibsschmerzen
  • vermehrter Ausfluss
  • vermehrter Hunger oder Hungergefühl
  • Müdigkeit
  • Übelkeit
  • Überfällige Periode
  • etc.

Weiterhin gibt es eine Reihe von Beschwerden und Symptomen, die typische Anzeichen für die Schwangerschaft sind, aber üblicherweise erst in späteren Schwangerschaftswochen auftreten. Wenn Sie folgende Beschwerden in der 5. SSW bemerken, dann sollten Sie im Zweifelsfall die Ursache der Symptome und Anzeichen vom Frauenarzt klären lassen:

  • Blutung (Einnistungsblutung oder gefährliche Eileiterschwangerschaft?)
  • Blähungen
  • Harter Bauch (kann ein Zeichen für Blähungen oder Verstopfung sein)
  • Kopfschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Sodbrennen
  • Schwindel
  • Verstopfung

Von den oben genannten Symptomen und Anzeichen ist vor allem die Blutung in der 5. SSW potentiell gefährlich. Sie kann in seltenen Fällen auf eine Fehlgeburt hinweisen oder von einer harmlosen Einnistungsblutung stammen. Es ist aber auch möglich, dass eine gefährliche Eileiterschwangerschaft vorliegt. Fragen Sie daher Ihren Frauenarzt, wie die Symptome und  Anzeichen zu interpretieren sind.

Schwangerschaftsuntersuchung und Verhalten der Mutter in SSW 5

Die schwangere Mutter kann zwar die beginnende Schwangerschaft anhand der oben genannten Symptome und Anzeichen spüren, allerdings sind diese von außen noch nicht erkennbar. Für die Entwicklung des Embryos ist ab der 5. SSW eine gesunde mütterliche Ernährung und ein verantwortungsvoller Lebensstil wichtig.

Essen und Trinken

Um ein gesundes Baby zur Welt zu bringen und eine komplikationsfreie Schwangerschaft zu ermöglichen, sollte die werdende Mutter auf Alkohol, Drogen, Tabak und ungeeignete Medikamente verzichten. Ebenso gilt es verbotene Lebensmittel in der Schwangerschaft zu meiden, da die Aufnahme in der Frühschwangerschaft Symptome einer Risikoschwangerschaft begünstigen kann. Beim Essverhalten sollte in der 5. SSW auf ausreichend Vitamine und Nährstoffe geachtet und im Bedarfsfall mit Schwangerschaftsvitaminen ergänzt werden. Eine frühe Einnahme von Folsäure kann Folsäuremangel in der Schwangerschaft verhindern.

Erste Schwangerschaftsuntersuchung in der 5. SSW

Wenn man schwanger ist, dann erfolgt in der 5. SSW die erste Schwangerschaftsuntersuchung. Die Ergebnisse dieser und der folgenden Untersuchungen werden in den nächsten Schwangerschaftswochen bis zur Geburt im sogenannten Mutterpass, einem kleinen Untersuchungsheft, festgehalten.

Bei der ersten Schwangerschaftsuntersuchung werden bestehende Symptome, Vorerkrankungen und familiäre Risiken abgeklärt. Auch die Einnahme von Medikamenten und mögliche Zusatzuntersuchungen werden thematisiert. Weiterhin stellt der Frauenarzt fest, ob Anzeichen für eine Risikoschwangerschaft bestehen, die die Entwicklung des Embryos beeinträchtigen könnten.

Die körperliche Untersuchung der schwangeren Frau umfasst in der 5. SSW weiterhin die Vermessung von Größe und Gewicht, Bestimmung von Blutdruck und den Zuckertest in der Schwangerschaft. Wie bereits erwähnt sollte der Arzt eine auftretende Blutung unbedingt untersuchen. Nur so kann er abklären, ob es sich um Anzeichen für eine harmlose Einnistungsblutung oder die Symptome der gefährlichen Eileiterschwangerschaft handelt.

Zusammenfassung – was passiert in der 5. SSW?

  • Welcher Monat ist aktuell? Die 5. SSW ist die erste Schwangerschaftswoche im zweiten Schwangerschaftsmonat.
  • Welche Entwicklung nimmt der Embryo? Das Herz beginnt mit dem ersten Herzschlag seine Arbeit. Neuralrohr und Nervenstränge entwickeln sich.
  • Was zeigt das Ultraschallbild? Im Ultraschall sieht man nichts. Bestenfalls ist die Fruchthöhle als schwarzer Punkt erkennbar.
  • Welche Größe und welches Gewicht hat das Baby? Der Embryo wiegt maximal ein Gramm und hat eine Länge von ca. 2mm
  • Symptome und Anzeichen: Ausbleibende Menstruation, Spannung in den Brüsten, vermehrter Ausfluss und Müdigkeit sind typische Beschwerden
  • Worauf ist zu achten? Gesunder Lebensstil & Ernährung, erste Schwangerschaftsuntersuchung

Übersicht der Schwangerschaftswochen

Möchten Sie die Entwicklung des Embryos in den einzelnen Schwangerschaftswochen begleiten? Wir informieren Sie über das Wachstum des Babys und das Befinden der Mutter in der jeweiligen SSW. Desweiteren haben wir viele Rechner mit denen Sie die aktuelle Phase Ihrer Schwangerschaft bestimmen können.