28. SSW: Entwicklung, Gewichtszunahme & Ultraschall

Die 28. SSW ist die vierte Schwangerschaftswoche im siebten Schwangerschaftsmonat. Sowohl die Gewichtszunahme der Mutter als auch die Größe des Babys sind in dieser Woche ordentlich zu spüren. Außerdem sind die Kindsbewegungen im Ultraschall deutlich sichtbarer als in den Wochen zuvor. Denn durch regelmäßiges Reflextraining und eine zunehmende Bewegungsaktivität werden diese geschmeidiger.

Im Falle einer Frühgeburt, liegt die Überlebenschance für das Frühchen in der 28. SSW bei 96 Prozent. Zwillinge haben inzwischen eine Überlebenschance von 80 Prozent und sind somit aus der kritischen Phase raus.

Wenig Zeit? Hier geht es direkt zur Zusammenfassung.

28. SSW: Entwicklung des Babys im Bauch

In der 28. SSW erreicht die Entwicklung im Bauch der Mutter einen spürbaren neuen Höhenpunkt. Denn das Baby hat erheblich an Gewicht zugelegt und wiegt nun satte 1000g!

Das Baby hat zudem seine Gliedmaßen vollständig ausgebaut und ist im Ultraschall bereits als Neugeborenes zu erkennen. Auch seine weiche und zarte Haut bildet sich weiter aus und wird immer stärker von einer Fettschicht geschützt, die darunter liegt.

Außerdem sind die Augen des Babys inzwischen offen wenn es wach ist bzw. geschlossen, wenn es schläft. Auch wenn es in dieser Woche immer noch nicht scharf sehen kann. Denn die Sehfähigkeit bildet sich erst mit dem 2. Lebensjahr vollständig aus.

Was zeigt der Ultraschall in der 28. SSW?

Das nachfolgende Video zeigt das Baby im Ultraschall. Man sieht beispielsweise sehr schön, wie das Herz schlägt und wie der Arzt die Größe vermisst:

In einer Untersuchung mittels Ultraschall erkennt man in dieser Schwangerschaftswoche bereits das kleine Gesicht. Die üblichen 2D-Ansichten des Ultraschalls werden vom Arzt so zusammengesetzt, dass sie ein dreidimensionales Bild ergeben. In diesem 3D-Ultraschallbild ist dann das Gesicht des Babys erkennbar. Aber Achtung: Informieren Sie sich rechtzeitig über die Kosten für den Ultraschall, denn eine Untersuchung mittels 3D-Ultraschall übernimmt die Krankenkasse nicht.

28. SSW Ultraschall
In der 28. SSW ist im 3D-Ultraschall bereits das einzigartige Gesicht des Babys zu erkennen.

Gewichtszunahme und Größe des Babys

In der 28. SSW zeigt sich bei der Größe des Babys und der Gewichtszunahme von Mutter und Embryo ein gewohntes Bild. Die Körpergröße wächst moderat und steigt von 37,6 cm auf 38,6 cm an. Das prozentuale Wachstum liegt bei ca. 2,5 Prozent.

Die Gewichtszunahme des Babys liegt bei 150 Gramm. Das Gewicht steigt von 1000 Gramm auf 1150 Gramm an. Diese Gewichtszunahme entspricht einer Wachstumsrate von 15% und ist damit etwa 6-mal so groß wie die Wachstumsrate der Körpergröße.

Der wachsende Bauch sorgt in dieser Schwangerschaftswoche auch für eine Gewichtszunahme bei der Mutter. Diese schlägt sich nun mit etwa 8,5 Kilogramm seit Schwangerschaftsbeginn herum. Den mütterlichen Gewichtsverlauf können Sie unserer Gewichtskurve zur Schwangerschaft entnehmen. Die nachfolgende Tabelle zeigt, das Wachstum von Größe und Gewichtszunahme beim Baby:

28. SSW Größe Gewichtszunahme
In der 28. SSW beträgt die Größe zwischen 37,6 cm und 38,6 cm. Das Gewicht entwickelt sich von 1000 Gramm auf 1150 Gramm, was einer Gewichtszunahme von 150 Gramm entspricht.

Kindsbewegungen in der 28. SSW

Da es in dieser Schwangerschaftswoche zunehmend weniger Platz im Bauch der Mutter gibt, sind die Kindsbewegungen deutlich spürbarer. Dem Baby bleibt allerdings immer noch genug Platz für intensive Trainingseinheiten. Purzelbäume, Tritte, Boxer und Sprünge werden nach und nach professionalisiert.

Das bemerkt die werdende Mutter anhand der teilweise schmerzhaften Bewegungen an der Bauchdecke.

Frühchen: Wie hoch ist das Risiko einer Frühgeburt?

Heutzutage liegt die Überlebenschance für ein Frühchen in der 28. Schwangerschaftswoche bei etwa 96%. Früher galt diese Schwangerschaftswoche als erste Woche mit hoher Überlebenschance. Bei ausreichendem Geburtsgewicht und regelmäßiger, nachgeburtlicher Gewichtszunahme, besteht für das Baby ein gemäßigtes Risiko, dass seine Entwicklung mit Funktionsstörungen einhergeht. Bei einer Zwillingsschwangerschaft haben eineiige und zweieiige Zwillinge, die als Frühchen auf die Welt kommen, eine Überlebenschance von 80 Prozent.

Allerdings ist jede weitere Woche im Bauch der Mutter Gold wert. So kann sich die Fettschicht weiter bilden und die Lunge entwickeln. Frühchen müssen in der 28. SSW häufig noch bei der Atmung unterstützt werden. Mangels Fettgewebe wird der Wärmehaushalt nach der Frühgeburt im Brutkasten gefördert.

Beschwerden in der 28. SSW

In der 28. Schwangerschaftswoche kann die Schwangere eine Vielzahl von Beschwerden verspüren. Wir haben einige der häufigsten Symptome mit Ursache zusammengefasst:

  • Ausfluss: Eine gesteigerte vaginale Ausflussmenge ist normal, solange die Flüssigkeit klar und milchig ist. Dies dient der Keimabwehr. Grünlicher, bräunlicher oder gelber Ausfluss und übler Geruch sind z.B. Anzeichen für Keime oder Bakterien
  • Kopfschmerzen: Die Hormone und der belastete Kreislauf können Kopfschmerzen auslösen. Psychosomatisch gesehen, können diese Beschwerden auch davon kommen, dass sich die Mutter zu viele Gedanken über die neue Lebenssituation macht.
  • Rückenschmerzen: Die Gewichtszunahme der Mutter verlagert den Körperschwerpunkt nach vorne. Es kommt gegen Ende der Schwangerschaft vermehrt zu Rückenschmerzen.
  • Schlafprobleme: Typisches Symptom bei schwangeren Frauen das unterschiedlichste Ursachen haben kann. Ein geregelter Schlaf-Wach-Zyklus kann gegen die Beschwerden helfen.
  • Schwindel / Schwindelgefühl: Das Herz-Kreislaufsystem wird in der Schwangerschaft besonders stark belastet. Dies kann dazu führen, dass der Mutter schwindelig wird.
  • Sodbrennen: Das Wachstum im Bauch der Mutter verdrängt Magensäure in die Speiseröhre, was sie als Sodbrennen in der Schwangerschaft wahrnimmt.
  • Übelkeit: Der Platzmangel im Bauch drückt auf den Magen und kann für Übelkeit sorgen.
  • Unterleibsschmerzen: Unterleibsschmerzen entstehen durch das Wachstum. Haut und Bänder dehnen sich und sorgen für Beschwerden im Unterleib.
  • Verstopfung, Blähungen & Harter Bauch: Progesteron hemmt die Darmtätigkeit und die gewachsene Gebärmutter verdrängt entstehende Gase in den Bauchraum. Dadurch hat die Mutter häufiger Verstopfungen, Blähungen und einen harten Bauch.

Zusammenfassung – was passiert in der 28. SSW?

  • Welcher Monat ist aktuell? Die 28. SSW ist die vierte Schwangerschaftswoche im siebten Schwangerschaftsmonat.
  • Welche Entwicklung nimmt das Baby? Die Kindsbewegungen werden durch Reflextraining und Bewegungsaktivität geschmeidiger. Gehirn und Organe erhalten ebenfalls einen Feinschliff. Das Immunsystem wird in dieser Woche aktiviert.
  • Was zeigt das Ultraschallbild? Im Ultraschall zeigt sich der entwickelte Körper und das Baby übt die erwähnten Kindsbewegungen und Reflexe.
  • Welche Größe und welches Gewicht hat das Baby? Der Embryo wiegt zwischen 1000 Gramm und 1150 Gramm. Die Gewichtszunahme ist mit 150 Gramm prozentual gesehen deutlich größer als das Wachstum der Körpergröße (37,6 cm bis 38,6 cm).
  • Symptome, Beschwerden und Anzeichen: Die gesteigerte Belastung ,aufgrund des zusätzlichen Gewichts im Bauch, betrifft nun den ganzen Körper. Sodbrennen und Rückenschmerzen, sind typische Beschwerden. Die Mutter benötigt öfters Pausen zur Erholung.
  • Überlebenschancen bei Frühgeburt: Das Frühchen hat nun genug Gewicht, um eine Frühgeburt mit 96%iger Wahrscheinlichkeit zu überleben.
  • Wehen oder Senkwehen spürbar? Die 28. SSW ist noch zu früh für derartige Geburtsanzeichen. Bestenfalls treten seltene Übungswehen auf.

Übersicht der Schwangerschaftswochen

Möchten Sie die Entwicklung des Embryos in den einzelnen Schwangerschaftswochen begleiten? Wir informieren Sie über das Wachstum des Babys und das Befinden der Mutter in der jeweiligen SSW. Desweiteren haben wir viele Rechner mit denen Sie die aktuelle Phase Ihrer Schwangerschaft bestimmen können.


Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 19.07.2018 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.