32. SSW: Entwicklung, Ultraschall & Risiko für Frühgeburt

Die 32. SSW ist die vierte Schwangerschaftswoche im achten Schwangerschaftsmonat. Hier hat sich bei der Entwicklung des Babys bereits viel getan. Primär stehen in dieser Schwangerschaftswoche das Wachstum und die Gewichtszunahme des Babys, sowie die Reifung der Lunge im Fokus.

Außerdem ändert das Baby in dieser Schwangerschaftswoche vermehrt seine Lage, um die ideale Position für die Geburt zu finden. Dies bemerkt die werdende Mutter an den zunehmenden Beschwerden.

Wenig Zeit? Hier geht es direkt zur Zusammenfassung.

32. SSW: Entwicklung des Babys im Bauch

In der 32. SSW ist das Baby fast vollständig bereit für das Leben außerhalb des Bauches der Mutter. Was ihm allerdings noch fehlt sind zwei Dinge: Die Bildung einer schützenden Fettschicht zur Regulierung der Körperwärme, die auch als Energiereserve dient und eine ausreichende Menge an Oberflächen-Proteinen (Surfactant).

Die meisten Babys drehen sich in der 32. SSW zudem vermehrt in der Gebärmutter, um ihre endgültige Geburtsposition zu finden. Dies nimmt die werdende Mutter anhand von starken Tritten auf das Zwerchfell wahr.

Dadurch dass die Fruchtwassermenge zeitgleich mit der Gewichtszunahme des Babys sinkt, bekommt das Baby häufiger Schluckauf. Das Einatmen des Fruchtwassers hat die Funktion, die Lunge und Atemwege des Babys zu trainieren. Dies wird die Mutter anhand rhythmischen Zuckungen im Bauch bemerken.

32. SSW
In der 32. SSW ist das Baby fast bereit für das Leben außerhalb des Bauches. Es finden noch letzte Entwicklungen der Lunge und der Atemwege statt. Die Mutter wird zudem vermehrt Tritte spüren, da sich das Baby allmählich in seine Geburtsposition bewegt.

Was zeigt der Ultraschall in der 32. SSW?

In der 32. SSW findet spätestens die letzte große Untersuchung mittels Ultraschall statt. Diese Unterschalluntersuchung hat die Funktion zu überprüfen, ob das Baby gesund heranwächst und sich ordnungsgemäß entwickelt. Außerdem werden mit dem Ultraschall die Menge des Fruchtwassers und die Funktion der Plazenta untersucht (vgl. Plazentainsuffizienz).

Das folgende Video zeigt ein Kind in der 32. SSW im Ultraschall. Man erkennt sehr schön die Vermessung durch den Arzt und Körperteile, wie beispielsweise Lippe, Mund, Nase, Gesicht und Oberschenkelknochen. Auch die Freude der Mutter beim Betrachten der Ultraschallbilder ist sehr gut zu hören =)

Gewichtszunahme und Größe des Babys in der 32. SSW

In der 32. SSW beträgt die Größe des Babys (von Scheitel bis Ferse gemessen) etwa 42,4 cm zu Wochenbeginn. Innerhalb von sieben Tagen steigert sich die Körpergröße auf etwa 43,7 cm.

Die Entwicklung von Gewicht und Gewichtszunahme ist in der 32. SSW sogar noch dynamischer. Hier erreicht der Embryo innerhalb von einer Schwangerschaftswoche eine Gewichtszunahme von 200 Gramm. Dadurch kann der kleine Babykörper sein Gewicht von 1700 Gramm auf 1900 Gramm erhöhen.

Tipp: In unserer Gewichtskurve zur Schwangerschaft  können Sie die Gewichtszunahme der Mutter ablesen. In der 32. SSW hat die Mutter bereits ein Durchschnittsgewicht von 10,5 Kilogramm durch den Bauch zu tragen. Die nachfolgende Tabelle zeigt Gewicht und Größe des Babys während der Schwangerschaft:

32. SSW Größe Gewichtszunahme
32. SSW: Die Größe des Babys wird vom Scheitel bis zur Ferse gemessen und beträgt zwischen 42,4 cm und 43,7 cm. Das Gewicht des Kindes liegt zwischen 1700 g und 1900 g, sodass die Gewichtszunahme in dieser Woche etwa 200 g beträgt.

Frühgeburt: Wie hoch ist das Risiko von Spätfolgen fürs Frühchen in der 32. SSW?

Frühchen, die zwischen der 32. SSW und 37. SSW geboren werden, brauchen genauso wie Kinder, die zum errechneten Geburtstermin auf die Welt kommen, keine gesundheitlichen Störungen zu bedenken.

Sie wachsen wie jedes Kind ganz normal auf und weisen in ihren ersten Lebensjahren keine Verzögerungen in ihrer körperlichen oder geistigen Entwicklung auf. Spätfolgen sind demnach auszuschließen.

Schmerzen, Symptome und Beschwerden in der 32. SSW

Die fortgeschrittene Schwangerschaft bringt für die Mutter eine ganze Reihe an Beschwerden mit sich. Typische Symptome im letzten Trimester und ihre Ursachen finden Sie nachfolgend:

  • Ausfluss: Mit vaginalem Ausfluss werden Bakterien, Keime und Krankheitserreger aus dem Körper gespült. In der Schwangerschaft kommt es zu einer gesteigerten Sekretmenge. Ist die Flüssigkeit klar oder weiß, dann besteht kein Grund zur Sorge. Handelt es sich aber um grünlichen, bräunlichen oder gelben Ausfluss, dann kann dies auf bestehende Krankheitsbilder hinweisen.
  • Blähungen: Der träge Darm sorgt für Verstopfungen, welche in der 32. SSW häufig auch mit Blähungen einher gehen können.
  • Kopfschmerzen: Typische Beschwerden in der Schwangerschaft. Die Ursache dieser Symptome ist schwer zu ergründen. Kann beispielsweise durch die hormonelle Situation der Schwangeren oder Stress ausgelöst werden.
  • Rückenschmerzen in der 32. SSW: Die Gewichtszunahme im Bauch verlagert den Körperschwerpunkt. In der Folge zieht das Gewicht am Rücken und es treten mit der Zeit unangenehme Beschwerden in Form von Rückenschmerzen auf.
  • Schwindelgefühl: Die Belastungserscheinungen der Schwangerschaft und der strapazierte Kreislauf können in der 32. SW Schwindelgefühl begünstigen.
  • Sodbrennen: Das Wachstum in der Gebärmutter drückt auf umliegende Organe und belastet den Magen. Dadurch kann aggressive Magensäure in die Speiseröhre hoch gedrückt werden und dort Sodbrennen in der Schwangerschaft auslösen
  • Unterleibsschmerzen: Für diese Symptome gibt es viele Ursachen. Das Wachstum der Gebärmutter zieht an Haut und Bändern und auch Blähungen können Druck und Unterleibsschmerzen auslösen.
  • Übelkeit: Viele der umliegenden körperliche Wachstumsvorgänge können während der Schwangerschaft den Magen belasten und so zu Übelkeit führen. Insbesondere der Platzbedarf des Babys sorgt in der 32. SSW für dauerhaftes Druckgefühl.
  • Verstopfung: Das Schwangerschaftshormon Progesteron hemmt die Aktivitäten im Darmtrakt. Durch eine trägere Verdauung werden die Verstopfung im Darm und Blähungen begünstigt.

Zusammenfassung – was passiert in der 32. SSW?

  • Welcher Monat ist aktuell? Die 32. SSW ist die vierte Schwangerschaftswoche im achten Schwangerschaftsmonat.
  • Welche Entwicklung nimmt das Baby? Primär stehen Wachstum, Gewichtszunahme und die Entwicklung der Lunge auf dem Programm.
  • Was zeigt das Ultraschallbild? Im Ultraschall sieht man bereits sehr gut die Proportionen des Babys
  • Welche Größe und welches Gewicht hat das Baby? Von Scheitel bis Ferse hat das Baby am Ende der 32. SSW eine Länge von 43,7cm. Die Gewichtszunahme von 200 g erhöht das Körpergewicht von 1700 g auf 1900 g.
  • Symptome, Beschwerden und Anzeichen in der 32. SSW: Die Belastung des Rückens durch den wachsenden Bauch sorgt für Rückenschmerzen. Ruhepausen werden zur Pflicht für die Mutter. Schlafstörungen können zu Übernächtigung führen. Noch ist (vorsichtiger) Geschlechtsverkehr mit dem Partner möglich.
  • Geschlecht im Ultraschall sichtbar? Ja
  • Wehen / Senkwehen spürbar? Senkwehen sind seit einiger Zeit üblich, Wehen treten lediglich bei Frühgeburt auf.

Übersicht der Schwangerschaftswochen

Möchten Sie die Entwicklung des Embryos in den einzelnen Schwangerschaftswochen begleiten? Wir informieren Sie über das Wachstum des Babys und das Befinden der Mutter in der jeweiligen SSW. Desweiteren haben wir viele Rechner mit denen Sie die aktuelle Phase Ihrer Schwangerschaft bestimmen können.


Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 19.07.2018 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.